** Für den Quereinsteiger-Kurs (K14, Beginn April 2021) finden Sie die Kosten hier.

 

** Für den Online-Kurs (K15, Beginn März 2021) finden Sie die Kosten hier.

 

** Für die nächste 26-monatige Gruppe (K13, Beginn März 2021) gelten folgende Kosten:

 

In den Kosten sind enthalten alle Präsenzveranstaltungen (390 UE Theorie, Methodik, Selbsterfahrung, Supervision), Getränke/Kekse, 2 Übernachtungen (Familienrekonstruktions-Seminar), 3 Bücher.

Es fallen keine weiteren Kosten an.

 

Kosten regulär:

  • Seminarkosten: einmalig 5.300 Euro (zu zahlen bis zum 1.3.21), drei Raten (Feb.21, Feb.22, Feb.23) von je 1.840 Euro oder 215 Euro pro Monat über 26 Monate ab März 2021; 
  • Prüfungskosten & Zertifizierung 270 Euro (Das Abschlusskolloquium wird von Dr. Dirk Rohr und einer weiteren Person aus dem Dozent*innen-Team durchgeführt)

Einzelne Module (je 9 UE/ je 120€) sind offen und einzeln buchbar. Wer den Bildungsscheck beantragen kann, wird mit bis zu 500 Euro pro Kalenderjahr gefördert; d.h. mit insgesamt bis zu 1.500€!

 

Kosten reduziert (z.B. Arbeitssuchende, MA-Studierende, Referendare, Geringverdiener, Alleinerziehende):

  • Seminarkosten: 4.500 Euro (zu zahlen bis zum 1.3.21), drei Raten (Feb.21, Feb.22, Feb.23) von je 1.580 Euro oder 183 Euro pro Monat über 26 Monate ab Nov. 2020;  
  • Prüfungskosten & Zertifizierung 220 Euro (Das Abschlusskolloquium wird von Dr. Dirk Rohr einer weiteren Person aus dem Dozent*innen-Team  durchgeführt)

Einzelne Module (je 9 UE/ je 105€) sind offen und einzeln buchbar. Wer den Bildungsscheck beantragen kann, wird mit bis zu 500 Euro pro Kalenderjahr gefördert; d.h. mit insgesamt bis zu 2.000€! In diesem Falle (K13) handelt es sich dann um drei Fortbildungen: 

1. Weiterbildung „Einführung in Beratung“ in 2021
2. Weiterbildung „Systemische Beratungsmethoden“ in 2022
3. Weiterbildung „ Abschluss Systemische Beratung, DGSF“ in 2023

 

 

Es kann sein, dass folgende Förderinstitutionen Sie finanziell unterstützen:

 

 

http://www.bildungspraemie.info/

 

der

 

NRW-Bildungscheck

 
oder Sie finden weitere Fördermöglichkeiten auf der
 
Eine sehr gute Zusammenstellung von etwaigen Fördermöglichkeiten finden Sie auch hier
 
 

 

Für die nächste Gruppe (K12, Beginn Nov. 2020) gelten folgende Kosten:

 

In den Kosten sind enthalten alle Präsenzveranstaltungen (390 UE Theorie, Methodik, Selbsterfahrung, Supervision), Getränke/Kekse, 2 Übernachtungen (Familienrekonstruktions-Seminar), 3 Bücher.

Es fallen keine weiteren Kosten an.

 

Kosten regulär:

  • Seminarkosten: einmalig 5.300 Euro (zu zahlen bis zum 1.11.20), vier Raten (Nov.20, Nov.21, Nov.22, März23) von je 1.400 Euro oder 215 Euro pro Monat über 26 Monate ab Nov. 2020; 
  • Prüfungskosten & Zertifizierung 270 Euro (Das Abschlusskolloquium wird von Dr. Dirk Rohr und einer weiteren Person aus dem Dozent*innen-Team durchgeführt)

Einzelne Module (je 9 UE/ je 120€) sind offen und einzeln buchbar. Wer den Bildungsscheck beantragen kann, wird mit bis zu 500 Euro pro Kalenderjahr gefördert; d.h. mit insgesamt bis zu 2.000€!

 

Kosten reduziert (z.B. Arbeitssuchende, MA-Studierende, Referendare, Geringverdiener, Alleinerziehende):

  • Seminarkosten: 4.500 Euro (zu zahlen bis zum 1.11.20), vier Raten (Nov.20, Nov.21, Nov.22, März23) von je 1.190 Euro oder 183 Euro pro Monat über 26 Monate ab Nov. 2020;  
  • Prüfungskosten & Zertifizierung 220 Euro (Das Abschlusskolloquium wird von Dr. Dirk Rohr einer weiteren Person aus dem Dozent*innen-Team  durchgeführt)

Einzelne Module (je 9 UE/ je 105€) sind offen und einzeln buchbar. Wer den Bildungsscheck beantragen kann, wird mit bis zu 500 Euro pro Kalenderjahr gefördert; d.h. mit insgesamt bis zu 2.000€! In diesem Falle handelt es sich dann um vier Fortbildungen: 

1. Weiterbildung „Einführung in Beratung“ in 2020
2. Weiterbildung "Einführung in den systemischen Beratungsansatz“ in 2021
3. Weiterbildung „Systemische Beratungsmethoden“ in 2022

 

4. Weiterbildung „ Abschluss Systemische Beratung, DGSF“ in 2023

 

 

Es kann sein, dass folgende Förderinstitutionen Sie finanziell unterstützen:

 

 

http://www.bildungspraemie.info/

 

der

 

NRW-Bildungscheck

 
oder Sie finden weitere Fördermöglichkeiten auf der
 
Eine sehr gute Zusammenstellung von etwaigen Fördermöglichkeiten finden Sie auch hier